Tiere

Warum sollte ich meine Haustierversicherung vergleichen?

Sie lieben Haustiere und die Zeit ist endlich gekommen. Ihr neues Haustier wird bei Ihnen einziehen! Natürlich haben Sie schon an alles gedacht und Sie haben alles Notwendige dabei. Spielzeug, Futter und ein guter Platz zum Schlafen stehen bereit. Die ersten Kosten sind bereits entstanden und sie werden nicht die letzten sein….. Sie haben sich wahrscheinlich schon Gedanken darüber gemacht und Tierversicherungen verglichen.

Kosten für Haustierkrankheiten
Wenn Sie schon einmal etwas gekauft haben, wissen Sie, dass ein Haustier nicht billig ist, und das haben Sie wahrscheinlich schon bedacht. Die Kosten beschränken sich nicht nur auf den Kauf. Auch Ihr neues Haustier muss jedes Jahr zum Check-up zum Tierarzt gehen. Und was ist, wenn etwas Ernstes im Gange ist? Wer soll das bezahlen? Zum Glück können Sie für letztere Kosten eine Haustierversicherung abschließen. Es ist wichtig, sich über die Bedingungen zu informieren, die an die Versicherung geknüpft sind. Wie vergleicht man am besten Tierversicherungen?

Das erste Mal beim Tierarzt
Egal, ob Sie ein Kätzchen oder einen Welpen kaufen oder ein älteres Tier aus einem Tierheim, in beiden Fällen ist es eine gute Idee, zuerst den Tierarzt zu besuchen. Der Tierarzt kann Ihr Tier untersuchen und feststellen, ob es ihm gut geht. Es ist immer eine gute Idee, den Tierarzt jedes Jahr für einen Check-up zu besuchen. Hunde benötigen jährliche Impfungen, aber auch Katzen, die nach draußen gehen, müssen jedes Jahr entwurmt und entbleit werden. Viele Haustierversicherungen beinhalten die jährliche Tierarztkonsultation, entweder in der Grund- oder in der Zusatzversicherung.

Sonstige medizinische Kosten
Wenn Sie eine junge Katze oder einen jungen Hund haben, ist es wahrscheinlich, dass Sie ihn oder sie kastrieren lassen möchten. Die Kosten hierfür variieren zwischen 60,- und 200,- Auch hierfür können Sie sich im Voraus versichern, so dass Sie dies nicht oder nur teilweise bezahlen müssen. Natürlich können Sie bestimmte Kosten im Voraus abschätzen. Angenommen, die Hunderasse, für die Sie sich entschieden haben, ist anfällig für Hüftprobleme, dann wissen Sie, dass diese in Zukunft auftreten können. Aber auch Nebenkosten müssen Sie kalkulieren. Es ist möglich, dass Ihre Katze oder Ihr Hund sich etwas bricht, hinter Stacheldraht stecken bleibt oder an einem Magen oder Maul leidet, das eine Untersuchung und vielleicht sogar eine Operation erfordert. Zum Glück können Sie sich auch dagegen versichern.

Similar Posts

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *